Näheres zu St. Nikolaus:

Kirche

    • Patronat

    • Orgel

    • Kreuzweg

Gemeinde

    • Gruppen & Kreise

Gemeinderat

Kita St. Nikolaus

    

Die Kindertagesstätte St. Nikolaus

Der Kita-Eingang liegt direkt an der Gemeindewiese, Fahrräder und Kinderwagen sind vor Regen geschützt.

Anschrift

Techowpromenade 35-43
13437 Berlin

 

Kontakt

Telefon(030)414 78 414
E-Mailkita.st-nikolaus@st-franziskus-berlin.de

 

Leitung

Raphaela Anders

Aktuelles #37 vom 6. April 2021

Folgende wesentliche Änderungen im Vergleich zu "Aktuelles #36":

  1. Neue Trägerinformation des Senats vom 01.04.2021
  2. Neues Elternschreiben des Senats vom 01.04.2021

Liebe Eltern,

die Nachricht des Senats am Gründonnerstag 01.04.2021 über die erneute Anordnung zur Schließung aller Berliner Kitas ab Donnerstag 08.04.2021 hat uns wahrscheinlich genauso unvorbereitet getroffen wie Sie auch. Zwei Tage zuvor wurde senatsseitig noch alles darangesetzt, einen eingeschränkten Regeltrieb aufrechtzuerhalten. U.a. sollten Kinder mit Erkältungssymptomen als Präventionsmaßnahme nur mit einem negativen Covid-19-Test betreut werden. Außerdem hatte der Senat 500.000 Tests für die Kita-Kinder ab Mitte April angekündigt.

Wir sind genauso irritiert über dieses Hin und Her wie Sie. Wir haben gesehen, wie Ihre Kinder gerade wieder in den Kitas angekommen sind und dieses Stückchen Normalität wieder genossen haben. Wir konnten spüren, wie gut es Ihren Kindern tut, den gleiche Rhythmus, die gleichaltrigen Spielgefährten und den Kitaalltag wieder zu erleben.

Nichtsdestotrotz dürfen wir die Augen nicht vor den hohen Inzidenzzahlen und den voller werdenden Intensivstationen verschließen. Auch warten viele unserer Mitarbeitenden nach wie vor auf ihre Erstimpfung. Ob das zunehmende Infektionsgeschehen in Folge der verstärkt auftretenden Variante des Corona-Virus (B.1.1.7) dem Senat keine andere Wahl gelassen hat, können und wollen wir nicht beurteilen.

Wir bitten Sie, die 37. Trägerinformation und das Elternschreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie im Detail zu lesen.  Die wesentlichen Inhalte sind:

  1. Alle Berliner Kitas müssen ab dem 08.04.2021 erneut schließen und in den Notbetrieb zurückkehren.
  2. Gemäß § 13 Abs. 1 der neugefassten Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmen-verordnung haben Anspruch auf eine Notbetreuung, sofern ein außerordentlicher und dringlicher Betreuungsbedarf vorliegt:
    1. Eltern, die zur Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit mangels anderer Betreuungsmöglichkeiten dringend auf eine Betreuung angewiesen sind und mit mindestens einem Elternteil in systemrelevanten Bereichen beruflich tätig sind (Liste).
    2. Kinder am Übergang zur Schule (Vorschulkinder).
    3. Alleinerziehende, die keine andere Betreuungsmöglichkeit organisieren können.
    4. Eltern bzw. Personensorgeberechtigte, bei denen eine Betreuung ihrer Kinder aus besonders dringenden pädagogischen Gründen erforderlich ist (Kinder mit Behinderung, Kinder mit einem Sprachförderbedarf sowie Kinderschutzfälle).
  3. Alle anspruchsberechtigten Eltern bleiben aufgefordert, sich hinsichtlich ihres individuellen Betreuungsbedarfs auf den absolut notwendigen Umfang zu beschränken und diesen regelmäßig mit Ihrer Kita abzustimmen.
  4. Die präventive Maßnahme, dass Kinder auch mit leichten Erkältungssymptomen wie Schnupfen oder Husten derzeit ohne negatives Testergebnis nicht betreut werden können, gelten fort. Sie, liebe Eltern haben die die Möglichkeit, ein negatives Testergebnis bzw. eine Eigenerklärung über ein negatives Testergebnis vorzulegen, um ihr Kind auch mit den o. g. Erkältungssymptomen frühzeitig wieder in die Betreuung geben zu können.
  5. Einschränkungen des Betreuungsbetriebs sind auf Grund personeller Engpässe und organisatorischer Gegebenheiten möglich

Die vom Senat geforderte Einhaltung von stabilen Gruppen bei gleichzeitiger Umsetzung der Hygienekonzepte ist leider in unseren Kitas so nicht realisierbar! Unsere Leiterinnen werden mit ihren Teams das für die jeweilige Kita passende Betreuungssetting mit dem Ziel entwickeln, allen Kindern ein solidarisches Betreuungsangebot zu ermöglichen.

Sie liebe Eltern bleiben aufgefordert, sich hinsichtlich Ihres individuellen Betreuungsbedarfs auf den notwendigen Umfang zu beschränken und diesen regelmäßig mit Ihrer Einrichtung abzustimmen.

Bitte berücksichtigen Sie weiterhin, dass auch einige unserer Erzieherinnen und Erzieher zu einer Risikogruppe gehören oder zu Hause Angehörige einer Risikogruppe haben. Bitte schützen Sie unsere Mitarbeitenden durch Ihr umsichtiges Verhalten. Bitte halten Sie sich an die Anordnungen des Senats, der Gesundheitsämter und unseres Corona-Schutzkonzeptes.

In der Vigil der Osternacht rief uns Papst Franziskus zu einem Neubeginn nach "dunklen Monaten der Pandemie" auf. "Es ist immer möglich, neu anzufangen", sagte er. Der auferstandene Jesus lade dazu ein, niemals die Hoffnung zu verlieren.

Ihre

   Ansgar Elfgen, Fachausschuss Eigenbetriebe im KV
   Dominik Haupt, Verwaltungsleiter